Szenische Darstellung 

"Zar Peter der Große in Grolland"


Im Dezember vor 300 Jahren soll Zar Peter der Große auf seinem Weg nach Amsterdam am damaligen Dorf Grolland vorbeigekommen sein. Eine Übernachtung an der Zollstation an der Ochtum, dem späterem Storchennest, soll geplant gewesen sein. Tatsächlich hat der Zar dann in Bremen genächtigt. In einer szenischen Darstellung haben wir uns damit befasst, wie die Reise danach wohl fortgesetzt wurde. 

Am Sonntag, dem 20. September wurde mit großer Besetzung vor dem Storchennest gedreht. Nachfolgend einige Fotos.

Der fertige Film wird am Sonntag dem 11. Dezember 2016, dem wirklichen Jahrestages des Besuchs vor 300 Jahren, öffentlich vorgeführt. Die DVD kann dann auch erworben werden. Genauer Informationen folgen in unserer nächsten Vereinszeitung.

  

Vorbereitungen am Storchennest: das Straßenschild muss weg
Die Kutsche des Zaren wurde gesichtet

  

Regieassistent und Darsteller beobachten die Vorgänge

  

Ein Höhepunkt: die Kutsche mit dem Zaren
Ankunft vor dem Storchennest

  

Die Wirtin begrüßt den Zaren und bietet ihm eine Erfrischung an

  

  

Kameramann und Zar
Von rechts nach links: die Wirtin des Storchennest, ihre Tochter und deren Tochter

  

Zöllner und Wachen des Zaren kurz vor einer Auseinandersetzung

 

 

 

 

Weiter geht die Fahrt nach Amsterdam


Neugierig geworden? Dann sehen wir uns mi Dezember zur öffentlichen Aufführung des Filmes.